Darum sollten auch Unternehmer:innen über einen digitalen Nachlass nachdenken
© arc image gallery / Adobe Stock

9. Mai 2023

Darum sollten auch Unternehmer:innen über einen digitalen Nachlass nachdenken

Inhaltsverzeichnis

Je früher man darüber nachdenkt, was im Todesfall geregelt werden muss, umso besser. Eine besondere Verantwortung für die Vorsorge tragen Unternehmer:innen. Gerade die sollten sich mit den Möglichkeiten einer digitalen Archivierung nachlassrelevanter  Unterlagen beschäftigen. Diese hilft bei der Organisation der wichtigsten Unterlagen. Warum auch Anwält:innen oder Steuerberater:innen Zugriffsrechte darauf haben sollten, das erfahren Sie hier. Eine Kooperation mit Geras24.de

Vor welchen Herausforderungen steht ein Unternehmen im Not- und Todesfall?

Bei Unternehmen steht im Todesfall die Handlungsfähigkeit im Vordergrund. 

  • Wer ist zeichnungsberechtigt? 
  • Wie können Rechnungen bezahlt werden? 
  • Wer hat die Vollmachten? 

Diese und weitere Fragen tauchen auf und es ist gut, wenn sie vorsorglich beantwortet und gut auffindbar dokumentiert sind. Diese Verantwortung liegt in der Unternehmensleitung. Stehen Nachfolger:innen mit Know-how frühzeitig fest und haben sie Zugriff auf die wichtigsten Dokumente, müssen sich Inhaber:innen keine Gedanken um die Zukunft ihres Lebenswerkes machen.

Informieren Sie sich gerne bei uns über verschiedene Möglichkeiten der Unternehmensnachfolge.

Welche Dinge Unternehmer:innen frühzeitig regeln?

Früher wurden nachlassrelevante Dokumente in Notfallordnern abgeheftet. Inzwischen gibt es sichere digitale Lösungen, in denen alle Kopien relevanter Dokumente zentral gespeichert sind. Immer öfter ergänzt ein digitaler Tresor den haptischen Notfallordner.

Zusätzlich digital und als Kopie gespeichert, werden die wichtigsten Dokumente auf einem Server gespeichert. Sie sind dort sicher und von jedem Ort der Welt aus zugänglich.

Warum ist der digitale Nachlass interessant für Steuerberater und Anwälte?

Wenn Sie Ihren Steuerberater:innen oder Anwält:innen Zugang zu ihrem digitalen Archiv gewähren, entlasten Sie ihre Angehörigen enorm. Wichtige Dokumente liegen vor, sind aktuell, beglaubigt und können verwendet werden. Auch betriebliche Nachfolgeregelungen sind in einer digitalen Nachlass-Lösung integrierbar.

Unsere Einschätzung

Eine frühzeitige Archivierung nachlassrelevanter Unterlagen ist empfehlenswert, eine digitale Lösung sollten Sie in Betracht ziehen. Hierzu sind wir eine Kooperation mit dem vertrauenswürdigen Team von Geras24 eingegangen. Dokumente und Vollmachten sind von überall aus verfügbar und können leicht eingesehen und  aktualisiert werden. Eine Schnittstelle für Steuerberater und Anwälte hilft Angehörigen. 

Wenn Sie Fragen zur Unternehmensnachfolge haben oder an einer digitalen Nachlass-Lösung interessiert sind, melden Sie sich gerne bei uns. 

Johannes Dähnert

CSO, CCO, CHRO, Partner, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Expert:innen zu diesem Thema

Keine passenden Personen gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erbschaftssteuer: Berliner Testament mit Jastrowscher Klausel

    Eine weit verbreitete Regelung zur Nachlassplanung bei Ehegatten ist das sogenannte Berliner Testament. Vereinfacht ausgedrückt ist der andere Ehegatte beim ersten Erbfall Alleinerbe. Die Kinder sind dann im Erbfall nach dem verbliebenen Ehegatten die Erben. Jedoch können die Kinder im [...]

    Akram Juja

    09. Apr 2024

  • Anwaltskosten bei einer Erbauseinandersetzung als Nachlassverbindlichkeit 

    Gemäß §10 Abs.5 Nr.3 S.1-3 ErbStG sind Kosten für die Verwaltung eines Nachlasses nicht abzugsfähig, genau wie Kosten für die Aufteilung von Mietkonten. Anwaltskosten hingegen, die im Zusammenhang mit einer Teilwertversteigerung im Rahmen der Erbauseinandersetzung stehen, sind abzugsfähige Nachlassregelungskosten. Das [...]

    Akram Juja

    26. Sep 2023

  • Das neue Notvertretungsrecht für Ehepartner

    Durch das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht von Ehegatten in gesundheitlichen Notsituationen eingeführt. Bisher konnte ein Ehegatte oder eine Ehegattin den anderen in gesundheitlichen Notsituationen nur vertreten, wenn [...]

    Paola Koudela

    30. Mai 2023