Existenzgründung in der Physiotherapie
© pololia / Adobe Stock

9. Oktober 2023

Existenzgründung in der Physiotherapie

Kategorien: Unkategorisiert

Inhaltsverzeichnis

Selbständigkeit ist für viele Pysiotherapeut:innen ein konkretes berufliches Ziel. Worauf Sie bei der Gründung einer physiotherapeutischen Praxis achten müssen, erfahren Sie hier.

Physiotherapeut:innen: Freiberufliche Einkünfte und Steuern

Physiotherapeut:innen zählen zu den Freiberufler:innen. Sind sie selbständig tätig, erzielen sie gemäß § 18 Abs. 1 Nr. 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Einkünfte aus selbstständiger Arbeit. In der Regel ist eine freiberufliche Tätigkeit kein Gewerbe, Gewerbesteuer fällt nicht an. Aber es gibt Ausnahmen.

Selbstständigkeit Physiotherapie: Einzelpraxis oder Gemeinschaftspraxis?

Physiotherapeutische Praxen sind als Einzelpraxen aktiv oder als Zusammenschluss mehrerer auf dem Markt. Der Zusammenschluss hat meistens den Rahmen einer GbR, der Gesellschaft bürgerlichen Rechts.

Welche Vorteile bietet eine physiotherapeutische Gemeinschaftspraxis?

Die Vorteile der Gemeinschaftspraxis liegen sowohl im organisatorischen als auch im fachlichen Bereich:

  •  Vertretungsregelungen während der Urlaubszeit
  •  Vertretungsregelungen bei Krankheit
  •  Attraktivere Öffnungszeiten für Patient:innen
  •  Wissenstransfer und Spezialisierungen
  •  gemeinsame Haftung

Das gilt leider auch für mögliche Nachteile:

  • Entscheidungen über Neuanschaffungen müssen gemeinsam getroffen werden
  • Entscheidungen über Investitionen müssen gemeinsam getroffen werden
  • Entscheidungen über Neueinstellungen müssen gemeinsam getroffen werden
  • Im Zweifelsfall haften Physiotherapeut:innen trotz Gemeinschaftspraxis alleine.

So melden Sie eine physiotherapeutische Praxis beim Finanzamt an

Die Gründung einer physiotherapeutischen Praxis ist der Beginn einer freiberuflichen Tätigkeit. Sie muss innerhalb von vier Wochen beim zuständigen Finanzamt angezeigt werden. Grundlage dafür ist § 138 Abs. 1b iVm. Abs. 4 Abgabenordnung (AO).

Parallel zur Anzeige beim Finanzamt müssen Sie den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen und beim Finanzamt einreichen. Hier machen Sie unter anderem Angaben

  • zu den voraussichtlichen Praxiseinnahmen,
  • zu den voraussichtlichen Praxisgewinnen
  • und zu möglichen künftigen Angestellten.

Das Finanzamt teilt Ihnen dann eine Steuernummer zu und setzt möglicherweise vierteljährliche Einkommensteuervorauszahlungen fest. Freiberufliche Tätigkeiten müssen nicht bei der zuständigen Gemeinde angemeldet werden.

Unsere Einschätzung

Aus steuerlicher Sicht ist die Gründung einer physiotherapeutischen Praxis ein überschaubarer Prozess. Grundsätzlicher und weitreichender ist die Wahl der passenden Praxisform. Sie sollten sich im Vorfeld klar darüber werden, ob Sie als Einzelkämpfer:in oder  im Zusammenschluss mit Kolleg:innen arbeiten wollen. Alle hier geschilderten Grundsätze gelten auch für andere Heilmittelerbringer:innen. Wenden Sie sich bei Fragen jederzeit gerne an uns.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit thevea entstanden. Ihre Plattform für Praxisverwaltung und digitale Abrechnungen.

Stefanie Anders

Partnerin, Steuerberaterin, Fachberaterin Gesundheitswesen (IBG/ HS Bremerhaven), Fachberaterin für Controlling und Finanzwirtschaft (DStV e.V.)

Expert:innen zu diesem Thema

Stefanie Anders

Partnerin, Steuerberaterin, Fachberaterin Gesundheitswesen (IBG/ HS Bremerhaven), Fachberaterin für Controlling und Finanzwirtschaft (DStV e.V.)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Warum viele Ärzt:innen nicht mehr in einer Praxis selbständig sein möchten

    Auch bei vielen Ärzt:innen stehen eine ausgewogene Work-Life-Balance und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie an oberster Stelle. Immer weniger Ärzt:innen möchten in einer eigenen Einzelpraxis praktizieren. Daher schließen sich auch in der Medizinbranche zunehmend mehr Ärzt:innen zu größeren Praxiseinheiten [...]

    Stefanie Anders

    27. Mrz 2024

  • Hausärztliche Leistungen: Endbudgetierung und Honorar im Jahr 2024

    Das kam für viele überraschend: Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) kündigte Mitte Januar einen Umbau der Systematik der Vergütung hausärztlicher Leistungen an. Tatsächlich wurde bereits im Koalitionsvertrag der Ampelregierung die Endbudgetierung im hausärztlichen Bereich versprochen. Das vorgestellte „Maßnahmenpaket zur Stärkung der ambulanten [...]

    Stefanie Anders

    25. Jan 2024

  • Arztpraxisverkauf mit Vereinbarung von Earn Out-Klausel

    Verkaufen Ärzt:innen ihre Praxis, vereinbaren sie dafür einen festen Verkaufspreis. Eine zusätzliche Earn Out-Klausel ist beim Abschluss des Verkaufsvertrags nicht unüblich. Warum Sie dabei auf den genauen Besteuerungszeitpunkt achten müssen und wie Sie Steuererleichterungen in Anspruch nehmen, erfahren Sie hier.  [...]

    Stefanie Anders

    10. Jan 2024