KMU-innovativ: Förderung für den Motor der deutschen Wirtschaft
© Ingo Bartussek / Adobe Stock

25. August 2023

KMU-innovativ: Förderung für den Motor der deutschen Wirtschaft

Kategorien: Unkategorisiert

Über 2 Millionen der deutschen Unternehmen fallen in die Kategorie KMU. Damit KMU neue Ideen entwickeln und umsetzen können, müssen sie neben ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit auch in Forschung und Entwicklung tätig werden. Eine kontinuierliche Forschungs-und Entwicklungsprojekte-Aktivität stärkt die Innovationsfähigkeit und hilft beim Erschließen neuer Märkte. Unternehmen, die so arbeiten, heben sich von anderen Unternehmen ab und gewinnen neue Kunden und bleiben in ihrem Wettbewerbsumfeld erfolgreich. Die Erfahrung lehrt: Kleine und mittelständische Unternehmen, die Trends schnell erkennen, passen ihre Produkte schneller an. Das Förderprogramm KMU-innovativ setzt genau hier an.

Ziele und Förderung von KMU-innovativ

KMU-innovativ ist ein spannendes FuE-Programm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Es soll die FuE-Aktivitäten von KMU unterstützen und Ideen-/Innovationspotenzial für Wirtschaft und Gesellschaft besser nutzbar machen. 

Dazu erhalten die KMU mindestens 50 Prozent der im Rahmen der Fördermaßnahme bereitgestellten Mittel. Förderfähig sind risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsprojekte von KMU als Einzel- oder Verbundvorhaben. Bei Verbundvorhaben muss mindestens ein KMU beteiligt sein, ein Verbund sollte durch ein KMU initiiert und koordiniert werden.

Welche Felder fördert das BMBF mit KMU-innovativ?

Im Rahmen von KMU-innovativ können Projektskizzen zu den folgenden Technologiefeldern eingereicht werden:

  •   Bioökonomie
  •   Biomedizin
  •   Elektronik und autonomes Fahren; Supercomputing
  •   Forschung für die zivile Sicherheit
  •   Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
  •   Interaktive Technologien für Gesundheit und Lebensqualität
  •   Materialforschung
  •   Photonik und Quantentechnologien
  •   Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Was sind die Fristen für KMU-innovativ?

Bei dem Förderprogramm handelt es sich um ein zweistufiges Programm. Im ersten Schritt können Projektskizzen zum 15. April und zum 15. Oktober eines Jahres eingereicht werden. Nach positiver Skizzenbewertung müssen Unternehmer:innen einen Antrag stellen.

Welche Förderhöhe hat KMU-innovativ:

Der Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden und ist für die zuwendungsfähigen Projektkosten gedacht. Der Bund fördert diese mit bis zu 50 Prozent der Kosten und kann um 10 Prozent erhöht werden. Das ist der Fall, wenn Unternehmen die Voraussetzungen der KMU-Definition der EU erfüllen.

Unsere Einschätzung

KMU sind wichtige Arbeitgeber, Innovatoren und Treiber des wirtschaftlichen Wachstums. Damit die KMU ihr Potenzial ausschöpfen können, benötigen sie (finanzielle) Ressourcen und eine gute Infrastruktur. Unternehmen können durch Förderprojekte mit anderen Unternehmen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen kooperieren. 

Sind Sie an diesem oder anderen Förderprogrammen interessiert? Gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie bei der Skizzen- und Antragserstellung.

Wilhelm Kollenbroich

Partner, Steuerberater, Zertifizierter Stiftungsberater und –manager (FS), Diplom-Kaufmann (FH)

Alexander Lejer

Projektleiter Public Services / Fördermittelberatung

Lucas Popescu

Projektleiter Public Services / Fördermittelberatung

Expert:innen zu diesem Thema

Keine passenden Personen gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Wir verbreitern unser Spektrum: Effektive Lösungen durch IT Consulting

    Viele unserer Mandant:innen haben Bedarf an IT-Dienstleistungen, sei es bei der Entwicklung von IT-Strategien, der Durchführung von Digitalisierungsprojekten oder der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch wir als Rechts- und Steuerberatung sind auf gute IT-Prozesse angewiesen. Damit unsere Mandant:innen die bestmögliche Unterstützung [...]

    Bruno Höveler

    29. Jun 2023

  • Aktueller Stand bei den Schlussabrechnungen der Coronahilfen

    Die IHK für München und Oberbayern hat ein Factsheet zu den Schlussabrechnungen der Coronahilfen herausgegeben. Darin finden sich auch Hinweise und Verlautbarungen, die bundesweit relevant sind. Auch die Steuerberaterkammer Sachsen-Anhalt hat sich zum Thema geäußert. Den aktuellen Stand der Debatte [...]

    Lars Rinkewitz

    22. Jun 2023

  • Fördermittelmanagement: Professionelle Unterstützung für Ihren Erfolg

    In der heutigen wettbewerbsintensiven Geschäftswelt ist es für Ihr Unternehmen entscheidend, die verfügbaren Fördermittel optimal zu nutzen. So können Sie Ihre Projekte erfolgreich umsetzen. Wir verstehen, dass die Welt der Fördermittel komplex sein kann. Daher erhalten Sie bei Ecovis eine [...]

    Wilhelm Kollenbroich

    13. Feb 2024